Apfelpektin - Pektin 2:1 - 3:1; 100g


Artikelnummer Apfelpektin_2131_100
${ $store.getters.currentItemVariation.variation.availability.names.name }

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofern es nicht ausdrücklich in der Artikelbeschreibung ausgeschlossen ist, können u.a. Spuren von Gluten, Ei, Soja, Milch, Schalenfrüchte, Senf, Sesam enthalten sein. Saaten und Mehle müssen vor dem Verzehr vollständig durcherhitzt werden.

Produktbeschreibung:

Mit diesem natürlichen Pektin (aus deutscher Herstellung!) können Sie Ihre zuckerreduzierten Gelees, Marmeladen oder auch Konfitüren selbst herstellen. Sie benötigen keinen Gelierzucker mehr.

Dieses Pektin bewirkt, das die zuckerreduzierte Fruchtmasse geliert, und eine geschmeidige, streichfähige Konsistenz bekommt - Entweder in 2:1 oder 3:1 (Frucht:Zucker).

Zutaten:

  • Pektin E440 (99%)
  • Calciumphosphat E341
  • Diphosphat E450
  • Dextrose

Grundrezept 2:1
24-30g Pektin (je nach Fruchtart)
2000g Früchte
1000g Kristallzucker
20-30 ml Zitronensaft – je nach Geschmack.

100g Zucker mit dem Pektin mischen und unter das zerkleinerte/pürierte Obst rühren.
Unter ständigem Rühren in einem großen Topf erwärmen (der Topf sollte nur zu 1/3 gefüllt sein) und aufkochen lassen.
Den restlichen Zucker in 2 Teilen zugeben und 3-5 Minuten sprudelnd kochen. Danach die Gelierprobe machen und ggfls. länger kochen lassen, wenn es noch nicht fest ist. Danach in Schraubgläser abfüllen, 5 Minuten auf dem Kopf stellen und langsam auskühlen lassen.

Grundrezept 3:1
26-30g Pektin (je nach Fruchtart)
1500g Früchte
500g Kristallzucker
15-20 ml Zitronensaft – je nach Geschmack.

100g Zucker mit dem Pektin mischen und unter das zerkleinerte/pürierte Obst rühren.

Unter ständigem Rühren in einem großen Topf erwärmen (der Topf sollte nur zu 1/3 gefüllt sein) und aufkochen lassen.
Den restlichen Zucker in 2 Teilen zugeben und 3-5 Minuten sprudelnd kochen. Danach die Gelierprobe machen und ggfls. länger kochen lassen, wenn es noch nicht fest ist. Danach in Schraubgläser abfüllen, 5 Minuten auf dem Kopf stellen und langsam auskühlen lassen.